Truma Duo Control CS im Wohnmobil einbauen

Die Truma Duo Control CS ermöglicht nicht nur die automatische Umschaltung zwischen zwei Gasflaschen sondern erlaubt es auch während der Fahrt den Innenraum zu Heizen. Der eingebaute Crashsensor schaltet bei einer ruckartigen Bewegung (Aufprall) automatisch die weitere Gaszufuhr ab. Zusätzlich werden spezielle Schlauchleitungen mit Bruchsicherung benötigt. Falls ein Gasschlauch undicht wird, dann verhindert die spezielle Bruchsicherung jeden weiteren Gasaustritt.

Wer also schon einmal im Winter wegen einer leeren Gasflasche Nachts bei -10 Grad aus dem Wohnmobil und sich durch den Schnee nach hinten kämpfen musste – für den ist die Entscheidung zum Einbau der Truma Duo Control klar. Und wenn es euer Budget zulässt – dann entscheidet ihr Euch gleich für die Ausführung mit Crash Sensor (CS). Damit kann auch während der Fahrt geheizt werden und verhindert damit das wegen zu tiefer Innentemperatur im Heck der Frostwächter aufgeht und ihr auf der Autobahn den gesamten Wasservorrat verliert.

Als erstes müsst ihr Euch darüber Gewissheit verschaffen ob im Gaskasten auch genügend Platz dafür vorhanden ist. Einige Hersteller von Kastenwagen haben den Gaskasten so eng bemessen das der nachträgliche Einbau der Truma Duo Control CS eine echte Herausforderung darstellen kann. Zum Glück wird die Anlage wahlweise für einen horizontalen oder auch vertikalen Einbau angeboten. Am Ende müsst ihr die Anlage natürlich noch beim TÜV auf Dichtigkeit prüfen lassen was bei einer sorgfältigen Ausführung aber kein Problem darstellen sollte.

Wichtig ist hier der zusätzliche Einbau des Gasfilter für jede der beiden Schlauchleitungen da die Duo Control sehr empfindlich gegen Verschmutzungen im Gas sein soll – sagt man jedenfalls. Ebenfalls würde ich allen den Kauf einer Rohrbiegezange empfehlen. Kostet max. 15€. Lohnt sich auf jeden Fall – damit schafft ihr exakt planbare Krümmungen, alles andere ist eher suboptimal.

Der Platz im Gaskasten war in meinen Kastenwagen gefühlt sehr knapp – aber mit etwas Planung bekommt man das ohne weiteres unter. Das neue Rohr habe ich mit einen Doppelverbinder (GOK Verschraubung gerade) an das alte Gasrohr angeschlossen. Dann nach oben einen Bogen um 180 Grad und zusätzlich die nach hinten laufende Leitung noch etwas höher gezogen damit ich beim Einsetzen einer neuen Gasflasche nicht mit den Henkeln dagegen schlage.

Tipp: Ich empfehle mindestens die doppelte Rohrlänge als benötigt zu bestellen. Zuerst habe ich mit einen Metallkleiderbügel (aus der Reinigung) ein Muster gebogen. Damit habe ich dann einen ersten Prototypen gebogen und diesen lose eingebaut. Wenn Ihr mit dem Umgang der Rohrbiegezange noch keine Erfahrung habe – dann habt ihr sie spätestens jetzt und ihr könnt aus den restlichen Rohr die perfekte Verlängerung formen.

Meine Einkaufsliste:

  • GOK Rohrschelle mit Gummiunterlage, 8 mm, 5er Set
  • GOK Verschraubung gerade, 8 mm
  • Gasdichtpaste, 5 g
  • Gasrohr 8 x 1 mm Stahl kunststoffbeschichtet 3 m
  • Truma DuoControl CS vertikal Komplettset 30 mbar (inkl. Gasfilter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.