Hochpustertal – Ausflug mit dem Wohnmobil zum Pragser Wildsee

Mitten in den Pragser Dolomiten zwischen Brunneck und Toblach liegt der Pragser Wildsee. Von München aus ist der Pragser Wildsee in etwas über 3 Stunden erreichbar, einfach nach dem Brenner in Brixen links abbiegen und einfach der kurvenreichen Straße mitten in das Pustertal folgen. Ihr könnt dabei nichts falsch machen – Brunneck rechts liegen lassen und dann kommen irgendwann schon die ersten Hinweisschilder die euch zum Pragser Wildsee führen. Kurz vor dem See erscheint dann der erste von insgesamt drei möglichen Parkplätzen. Der Parkplatz ist – trotz der Gebühren – auf jeden Fall eine gute Wahl. Ich wollte damals so – da wir uns gerade auf dem Rückweg von Sardinien befanden – so nah wie möglich an See heranfahren. Leider steigen die Parkgebühren mit der Nähe zu See heftig an – also nehmt besser gleich den ersten Parkplatz und lauft den kurzen Rest bis zum Bergsee.

Aber am See angekommen vergesst ihr sofort den Weg vom Parkplatz bis hier her. Was ihr hier seht ist einfach unglaublich. Das von steilen Bergen umgebene klare grün-blaue Wasser lässt einen erst einmal die Luft anhalten. Ich kann jeden unbedingt den Rundweg um den See herum empfehlen. Im vorderen Bereich führt der Weg mitten durch bewaldetes Gebiet, während der hintere Teil durch offenes Geröll führt. Und das genau diese Abwechslung macht das Besondere an der Umrundung des Pragser Wildsee aus. Im hinteren Bereich beginnen zugleich mehrere verschiedene Wanderungen. So z.B. die Wanderung zur Seekofelhütte, welche für geübte und Bergwanderer eine wunderschöne Bergtour ist.

Für den Rundweg um den Pragser Wildsee sind Turnschuhe völlig ausreichend. Wer jedoch die Tour hinauf zur Seekofelhütte gehen will, der benötigt auf jeden Fall festeres Schuhwerk. Ich selbst trage schon seit Jahren den Meindl Borneo – komplett aus Leder mit wenigen Nähten – so bleibt er auf jeden Fall wasserdicht. Innen verfügt er ebenfalls ein Lederfutter. Spätestens hier scheiden sich die Ansichten. Auch wenn Lederschuhe schwerer sind – sie passen sich perfekt an den Fuß an und mit den richtigen Strümpfen schwitzt euer Fuß dort auch nicht mehr als in GoreTex Schuhen.

One Comment

  1. Pingback: Mit dem Wohnmobil zu den drei Zinnen | womoliebe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.